Gute Nachrichten!

Wir arbeiten an einem neuen Projekt, von dem wir begeistert sind und das wir Ihnen mitteilen möchten:

Förderung der Integration von Roma-Frauen (PROMA)

 🔈 Über das Projekt:

PROMA konzentriert sich auf die Erwachsenenbildung mit dem Ziel, die Integration von Roma-Frauen in ihre lokalen Gemeinschaften durch Bildung zu fördern. Das Projekt wird in 4 Ländern mit einer dichten Roma-Bevölkerung (Rumänien, Spanien, Griechenland, Nordmakedonien) durchgeführt und umfasst 2 Teilnehmergruppen: Roma-Frauen und formelle und nicht formale Erzieherinnen von Roma-Frauen.

Während seiner 24-monatigen Lebensdauer wird PROMA Folgendes kreativ einbeziehen und positiv beeinflussen:

  • Mindestens 40 formelle und nicht formale Erzieherinnen von Roma-Frauen
  • Mindestens 100 Roma-Frauen aus den Partnerländern
  • Mindestens 500 nationale und EU-Interessengruppen

🔈 Wer steht hinter diesem Projekt?

➡️ Das Zentrum für gemeinnütziges Recht (CLNR) https://www.clnr.ro/, eine rumänische gemeinnützige Organisation, die sich auf die Bereitstellung von Forschung, Anwaltschaft und anderen damit verbundenen Dienstleistungen für Organisationen und Bürger der Zivilgesellschaft spezialisiert hat

➡️ SYMPLEXIS www.symplexis.eu ist eine griechische gemeinnützige Organisation, die sich bemüht, Chancengleichheit für alle zu erreichen, durch: i) Maßnahmen, die Fähigkeiten und Kompetenzen aufbauen, ii) aktives Engagement stärken und fördern iii) Teilnahme mit Schwerpunkt auf den am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu aktivieren.

➡️ Vereinigung von Bürgern zur Unterstützung der Randgruppe Roma Resource Center (RRC)www.rrc.org.mk eine Organisation, die sich darauf spezialisiert hat, das Leben und die Situation von Randgruppen von Bürgern in NordMazedonien durch Pilotierung integrativer Modelle und Bereitstellung von zu verbessern langfristige Nachhaltigkeit der positiven Praktiken der Inklusivität.

➡️ Magenta Consultoría Projects SLU http://www.magentaconsultoria.com ist eine Beratungsfirma für Bildungs- und europäische Projekte mit 18 Jahren Erfahrung in der Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und der sozialen Entwicklung auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Ziel ist es, den Wiederaufbau einer gleichberechtigten und fairen Gesellschaft zu fördern, in der alle die gleichen Chancen haben und schutzbedürftige Gruppen integriert sind.

➡️ BK-con www.bk-con.eu ist ein Nischendienstleister mit über 20 Jahren Erfahrung in der Analyse des Schulungsbedarfs, der Gestaltung von Lehrplänen sowie der Qualitätssicherung und -bewertung von Projeckte

 

🔈 Bildung für Roma-Frauen und -Mädchen

Bildung ist die stärkste Kraft, um Gleichheit und Fairness in allen Lebensbereichen zu gewährleisten. Eine schlechte Ausbildung ist ein ernstes Hindernis für einen (guten) Arbeitsplatz, Wohnraum, Zugang zu Gesundheitsdiensten und im Allgemeinen für eine gute Lebensqualität, aber auch für die persönliche Erfüllung und aktive Bürgerschaft. Aus diesem Grund verbinden mehrere internationale und europäische Dokumente, wie der EU-Rahmen für die nationale Strategie zur Integration der Roma, den Erfolg der sozialen Eingliederung mit der Bildung.

Verschiedene FRA-Studien (2012, 2016) zeigen besorgniserregende Zahlen in Bezug auf die Bildung der Roma, wie z.B. eine hohe Anzahl von Analphabeten bei Roma im Alter von 25 bis 44 Jahren in Griechenland (47%), Rumänien (34%) und Portugal (31%).

Roma-Frauen und -Mädchen verlassen die Schule mit größerer Wahrscheinlichkeit in einem frühen Alter oder gehen überhaupt nicht zur Schule, was schwerwiegende Folgen für ihre Beschäftigung, ihre aktive Staatsbürgerschaft, ihre Rechte und ihre Lebensqualität hat. In der Entschließung des Europäischen Parlaments von 2005 zur Lage der Roma-Frauen in der Europäischen Union wurde die Situation angesprochen und die Mitgliedstaaten aufgefordert, eine Reihe von Maßnahmen zu ergreifen, „um sicherzustellen, dass Frauen und Mädchen zu gleichen Bedingungen Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung für alle haben“.

📼 Ein schöner Podcast über Bildung und weltweite Förderung der Mädchenbildung (English): http://bit.ly/385o6Dd

Dieser Newsletter wurde im Rahmen des von Erasmus + finanzierten Projekts PROMA – Förderung der Integration von Roma-Frauen, Vertragsnummer 2020-1-RO01-KA204-080214, ausgearbeitet. Der Inhalt des Newsletters gibt nur die Ansichten der Autoren wieder und liegt in ihrer alleinigen Verantwortung. Der Newsletter wird vierteljährlich an die Organisationen in den Datenbanken der Partner dieses Projekts gesendet. Dieser Newsletter wurde gemäß der DSGVO – Allgemeine Datenschutzverordnung – Europäische Verordnung 2016/679 über Datenschutz und Privatsphäre in der Europäischen Union und im Europäischen Wirtschaftsraum verfasst und verbreitet.